Ausstellung:

Andreas Oskar Hirsch – Meine Zeichen


31. Mai bis 23. Juni 2019

Vernissage: Fr 31. Mai um 18 Uhr

Öffnungszeiten:
Mittwochs und freitags: 17 – 20 Uhr
Samstags: 14 – 19 Uhr
Sonn- und feiertags: 11 – 19 Uhr

Als Eintritt bitten wir um einen angemessenen Beitrag nach Ihren Möglichkeiten in unsere Spendenbox am Eingang.

Anfahrt: Ein Einfahren oder Parken auf dem Gelände der Walkmühle ist aufgrund der Sanierungsbaustelle nicht möglich. Bitte nutzen Sie aus diesem und weiteren guten Gründen das Fahrrad oder den öffentlichen Nahverkehr: Buslinie 3 (Haltestelle Bornhofenweg) oder Buslinie 6 (Haltestelle Nordfriedhof).


Unser aktuelles Veranstaltungsprogramm finden Sie hier als PDF zum Download:






Andreas Oskar Hirsch war bereits im letzten Herbst mit Ralf Schreiber für eine Klangperformance in der Walkmühle zu Gast. Nun stellt der Kölner Künstler, Musiker und Instrumentenerfinder bildnerische Arbeiten verschiedener Jahre vor und ordnet sie neu. Die Ausstellung versammelt Zeichnungen, Fotogramme, Überland- und Unterwasservideos, die auf Hirschs' Interesse für absurde Versuchsaufbauten, die Entwicklung bildgebender, klanglicher und performativer Verfahren sowie die Übertragung von Kommunikationsprozessen zurückgehen und sich auf schmalem Grat zwischen Ernst und Hintersinnigkeit, Spiel und Komik bewegen. Versuchen, die Welt des Digitalen zu begreifen, stehen fast sportlich verfasste Arbeiten wie das Aufzeichnen möglichst vieler Aphorismen über das Phänomen des Liegestuhls oder die Automatischen Dromedarzeichnungen gegenüber.

»Meine Automatischen Dromedarzeichnungen sind so zustande gekommen: Ausflug in die Wüste / Südmarokko, dort einige Kilometer auf dem Rücken eines Dromedars unterwegs, und da habe ich mein Notizbuch gezückt, möglichst waagerecht und still auf dem Sattel gehalten und vertikal einen Bleistift auf’s Papier, auch möglichst still, so dass sich die Bewegungen auf’s Papier übertragen.« (Andreas Oskar Hirsch).


Am Mittwoch, den 5. Juni um 20 Uhr wird Andreas Oskar Hirsch anlässlich unseres »Salon am ersten Mittwoch« in der Walkmühle ein Konzert mit einem seiner selbst gebauten Instrumente geben.
=>Mehr Informationen zum Salon-Abend





Eine Veranstaltung mit Unterstützung und Förderung durch:

.................


Titelbild: ©Andreas Oskar Hirsch. »Automatische Dromedarzeichnung #5«, 1999. Staedler HB, senkrecht gehalten auf waagerercht gesatteltem Notizbuch. (Ausschnitt)